Preview Mode Links will not work in preview mode

In seinem Podcast gibt Robert Betz eine Fülle lebensnaher Hinweise für Menschen, die sich selbst und das Leben wirklich verstehen und in dieser Zeit der großen Transformation und Veränderung einen sicheren Halt in sich selbst finden wollen. Wer bereit ist, sich selbst mehr und mehr als Schöpfer und Gestalter seiner inneren wie äußeren Lebenswirklichkeit zu erkennen und der Führung seines Herzens zu folgen, der findet in Roberts Beiträgen kostbare Schätze für ein neues Leben in größter Freude, innerem wie äußerem Frieden, in Gesundheit und liebender Verbindung zu seinen Mitmenschen.

Robert Betz (geb. 1953), Diplom-Psychologe, widmet sich seit über 20 Jahren der „Transformation“, dem Wandel im Bewusstsein und Verhalten des Menschen wie der Gesellschaft. Er gehört seit langem zu den erfolgreichsten Lebenslehrern, Coaches und Top-Speakern im deutschsprachigen Raum. Seine lebendigen und humorvollen Vorträge begeistern jährlich Zigtausende Frauen und Männer aller Altersgruppen.
In seiner bodenständigen Art verbindet er auf einzigartige Weise psychologisches Wissen mit spiritueller Weisheit. Sein Zuhause ist die griechische Insel Lesbos, auf der jedes Jahr viele Hundert Menschen ein unvergessliches Urlaubsseminar erleben.

 

Jun 8, 2020

Diese Podcast-Folge knüpft an die Juni-Botschaft der Geistigen Welt zum Thema ‚Feinstoff‘ an. Als solche bezeichnen wir alle Energien, die wir nicht anfassen oder greifen können wie Gedanken, Gefühle, Düfte, Klang etc. Die Beachtung und Pflege unseres feinstofflichen Körpers, der für unsere Gesundheit entscheidend ist, rückt in dieser Zeit immer mehr in die Aufmerksamkeit. Dieser Feinstoff-Körper ist ein Klima-Raum, in dem die Schwingung und entsprechend die Stimmung – die Lebensstimmung – oft nicht die beste ist. Und niemand anders als wir selbst sind für unser ‚Binnenklima‘ verantwortlich und für den eigenen Ausstoß an ungesunden Energien wie Ärger, Wut, Hass, Missgunst, Neid, Eifersucht und den vielen Verurteilungen, Anklagen, Ausgrenzungen und Schuld-Erklärungen.

Das Klima in unserer Gesellschaft, in unseren Familien, Firmen, Organisationen, Parteien, Vereinen und Nachbarschaften ist nichts anderes als das Gesamtklima aller Beteiligten. Jeder Einzelne von uns verändert dieses Gemeinschaftsklima jeden Tag, nach oben oder nach unten, je nachdem, was er – in Anführung – ausstößt, nicht an Gasen aus seinem Darm, sondern aus seinen Gedanken, Gefühlen, Worten und Handlungen.